ABB: Digitales Lösungsangebot ab sofort kostenlos

09.04.2020

Der ABB-Geschäftsbereich Robotik und Fertigungsautomation bietet vom 27. März bis zum 31. Dezember 2020 viele seiner Software-Lösungen kostenlos an. Dies soll Kunden und Partner von ABB dabei unterstützen, ihr Tagesgeschäft und die Produktionslinien am Laufen zu halten, während die meisten von ihnen von zu Hause arbeiten.

Die digitalen Lösungen von ABB ermöglichen es Unternehmen, ihre Produktionslinien aus der Ferne zu verwalten sowie die installierten Robotersysteme mit optimaler Leistung und wenig menschlicher Interaktion weiter zu betreiben. So können Kunden ihre Arbeit fortsetzen und Projekte für die Zeit vorbereiten, wenn alle an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Die ABB-Pressemitteilung finden Sie hier.

Covid19 Angebot(Foto ABB)

Kunden, die bereits Zugang zu diesen Lösungen haben, können sich für Beratung und Hilfestellung mit ihrem jeweiligen lokalen ABB-Ansprechpartner in Verbindung setzen. Die kostenlos zur Verfügung gestellten Software-Lösungen umfassen:

ABB AbilityConnected Services – Zustandsüberwachung und Diagnose

Mit ABBs Connected Services-Plattform können Kunden den Zustand und die Leistung einzelner Roboter oder ganzer Flotten aus der Ferne überwachen. Dies verhindert ungeplante Stillstände, bevor sie auftreten.

RobotStudio®

RobotStudio ist die Simulations- und Offline-Programmiersoftware von ABB, die eine vollständige digitale Nachbildung (digitaler Zwilling) von physischen Anlagen oder Systemen ermöglicht. Mit dem Offline-Programmiertool können Nutzer eine komplette Roboterinstallation in einer virtuellen 3D-Umgebung erstellen, simulieren und testen, ohne die tatsächliche Produktionslinie unterbrechen zu müssen. Sämtliche Funktionen von RobotStudio, einschließlich aller PowerPacs und CAD-Konverter, Digital Twin sowie Virtual-Reality-Sitzungen, sind ab sofort kostenlos verfügbar.

Virtuelle technische Unterstützung

Sofern technische Unterstützung benötigt wird, bietet ABB diese virtuell per Video (über Skype, Zoom oder Teams) an. Um auf dieses Angebot zuzugreifen, können sich Kunden ebenfalls an ihren lokalen ABB-Ansprechpartner wenden.

Zurück