Auch für das prostep ivip Symposium gilt nun: 2020 doch besser digital

22.07.2020

Bis vor Kurzem war vom prostep ivip Verein noch geplant und angekündigt, dass das Symposium statt ursprünglich im Mai nun am 2. und 3. September stattfinden sollte. Dieser Plan musste leider aufgegeben werden. Die aktuellen behördlichen Anordnungen haben den Veranstalter dazu bewogen, in diesem Jahr ganz darauf zu verzichten, dass Referenten und Teilnehmer sich persönlich treffen. Stattdessen findet es zur selben Zeit digital statt. Der Umfang ist angepasst, die Teilnahme kostenlos.

prostep ivip Symposium goes virtual

Die strengen Regularien für Großveranstaltungen – das Symposium hatte zuletzt mehr als 500 Teilnehmer aus aller Welt – hätten es unmöglich gemacht, das Symposium in der gewohnten Weise durchzuführen. Parallelsessions mit häufigem Wechsel der Räumlichkeiten etwa wären ebenso unrealistisch wie das persönliche Gespräch mit Anbietern und Spezialisten in einer begleitenden Ausstellung an offenen Ständen. Der Verein plant nun, das nächste Symposium mit persönlicher Anwesenheit 2021 zu organisieren. So Corona und die Behörden es möglich machen.

Das virtuelle Symposium findet am 2. September statt. Am 3. September ist gegebenenfalls Raum für digitale Workshops. Die Hauptveranstaltung, die im Studio L des ICS Stuttgart maximal 5 Stunden gestreamt wird, umfasst nur einen kleinen Teil der ursprünglich vorgesehenen 48 Vorträge. Nach der Eröffnung durch den Vorstand und den Keynotes der Premium-Sponsoren sowie der Verleihung des Scientific Award wird es maximal 8 Fachbeiträge über die Themen MBSE Prozesse, Integration und digitale Durchgängigkeit, KI/ML und Openness geben. Die Kongresssprache ist Englisch, die Referenten kommen aus Deutschland, Japan und den USA.

Wenigstens einen Vorteil hat die ungewöhnliche Lage, die leider eine so wichtige Veranstaltung im gewohnten Rahmen unmöglich macht: Die Teilnahme ist kostenlos und von zu Hause oder aus dem Büro aus möglich. Es könnten also vielleicht in diesem Jahr noch viel mehr Teilnehmer sein als in den letzten

Details zum Programm und den Weg zur Registrierung gibt es auf der Homepage: www.prostep-ivip-symposium.org

Zurück