CEBIT 2019 wegen mangelnder Nachfrage abgesagt

28.11.2018

Das neue Konzept der CEBIT ist nicht aufgegangen. Die einstmals größte IT- und Computermesse der Welt ist Geschichte. Die Deutsche Messe will die industrienahen Digitalthemen der CEBIT in der Hannover Messe weiterführen und für die übrigen Themenfelder „inhaltlich spitze Fachveranstaltungen“ entwickeln, wie heute in einer Pressemitteilung bekanntgegeben wurde.

Die Messegesellschaft analysiert als Ursache dafür, dass die CEBIT bei den Ausstellern seit Jahren auf rückläufige Nachfrage stößt: „Da die Innovationsschritte durch die Digitalisierung vor allem in den Anwendungsbranchen greifen, ist Digitalisierung bei nahezu allen Branchenfachmessen das beherrschende Thema. Dies beeinflusst die Messepolitik der Unternehmen, die zu den klassischen Kernausstellern der CEBIT gehören. Sie nutzen immer häufiger die Branchenmessen der Anwender als Plattform für Geschäftsanbahnung.“

Gleichzeitig hat der im Vorstand der Deutschen Messe zuletzt für die CEBIT Verantwortliche Oliver Frese den Aufsichtsrat um Entbindung von seinen Aufgaben zum 31. Dezember 2018 gebeten. Der Aufsichtsrat hat dem stattgegeben.

Zurück