Cideon mit ECTR-Vollintegration zu SAP auf Rekordkurs

15.02.2021

Systemintegrator Cideon, ein Unternehmen der Friedhelm Loh Group und Schwester von Eplan, verzeichnet laut Aussage des im November zum Geschäftsführer ernannten Dr. Clemens Weis (Foto Cideon) eine stark wachsende Nachfrage nach CAD-Integrationen mittels SAP-ECTR (Engineering Control Center). Die Integration komme ohne PLM/ERP-Schnittstelle aus und biete den unmittelbaren Zugriff auf Engineeringdaten aus den ERP-Prozessen heraus. Das heißt im Umkehrschluss: SAP macht für etliche Unternehmen ein separates PLM-System überflüssig.

CEO Clemens WeisCideon – mit derzeit gut 300 Mitarbeitern – entwickelt im Auftrag der SAP SE die Integrationen zu den CAD-Systemen Inventor, AutoCAD, SOLIDWORKS, Solid Edge sowie Eplan. Weitere werden zurzeit nicht namentlich genannt. Zugleich ist das Unternehmen Projektpartner zur Einführung dieser Lösungen bei anwendenden Unternehmen. Die Nachfrage nach diesen Integrationen hat Cideon offenbar mit 2020 – dem Krisenjahr der Corona-Pandemie – ein Rekordjahr beschert, und diese Entwicklung scheint sich 2021 fortzusetzen.

Das Engineering Control Center (ECTR) ist seit 2015 die Standard-Integrationsplattform der SAP und hat nach Angaben von Cideon einen ausgereiften Entwicklungsstand erreicht. Die Plattform biete mit Datenhandling per Drag & Drop, einem Windows-ähnlichen Look & Feel und Suchfunktionen wie bei großen Suchmaschinen eine sehr einfache und intuitive Nutzung. Viewing oder Kollaborationsszenarien mit SAP EPD (Enterprise Product Development) werden durchgängig unterstützt. Cideon liefert projektspezifisch Integrationslösungen zu weiteren Autorensystemen – etwa zu Factory Design Utilities oder Advance Steel von Autodesk. SAP ECTR ist nicht nur für On-Premise-Installationen der Standard, sondern auch der Weg für Cloud-Anwendungen unter SAP S/4HANA.

Unternehmen gehen laut Cideon mit wachsender Tendenz dazu über, PDM- und PLM-Lösungen direkt in den ETO- (Engineering to Order) oder CPQ- (Configure, Price, Quote) Prozess zu integrieren. Im Gegensatz zu gängigen Schnittstellen-basierten Lösungen und der bisher dafür üblichen PDM/ERP-Kopplung handelt es sich bei der ECTR-Vollintegration jetzt um einen unmittelbaren, bidirektionalen Datenabgleich zwischen SAP und CAD. Damit übernimmt ECTR im Prinzip die PLM/PDM-Funktionalität direkt in SAP.

Zurück

Einen Kommentar schreiben