Dirk Didascalou wird Chief Technology Officer von Siemens Digital Industries

04.05.2021

Am 1. September 2021 übernimmt Dr. Dirk Didascalou (51) die Position des Chief Technology Officer (CTO) von Siemens Digital Industries (DI).

Dirk DidascalouMit Dirk Didascalou (Foto Siemens) habe Siemens einen herausragenden Technologieexperten und eine erfahrene Führungspersönlichkeit gewonnen, so Cedrik Neike, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Digital Industries: „Mit zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Forschung und Entwicklung sowie ausgeprägter Expertise in Mobilfunkkommunikation, Cloud Computing, HyperScale-Architektur, Software-as-a-Service (Saas) und IoT- ist er genau der Richtige, um unsere Strategie zur Verschmelzung der realen mit der digitalen Welt weiter voranzutreiben. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern wird er unser Innovations-Ökosystem ausbauen.“

Derzeit ist Dr. Didascalou als Vice President IoT bei Amazon Web Services (AWS) in Seattle (USA) tätig. In seiner neuen Rolle bei Siemens Digital Industries berichtet er direkt an CEO Cedrik Neike und leitet als CTO die übergeordnete Technologie- und Architekturstrategie für DI. Darüber hinaus verantwortet Dr. Didascalou strategische Partnerschaften innerhalb der Industrie und gemeinsame Initiativen mit Kunden, beispielsweise in der Automobilindustrie. Neben seinen Aufgaben bei DI übernimmt er zudem eine führende Rolle im unternehmensweiten IoT-Board und fördert die digitale Transformation über alle Siemens-Geschäfte hinweg.

Dr. Dirk Didascalou betrachtet das industrielle Internet der Dinge als entscheidenden Faktor für die digitale Transformation. Vor seiner Zeit bei AWS war Dr. Didascalou Corporate Vice President Technology bei Microsoft. Der Wechsel zu Microsoft ergab sich durch die Übernahme der Handy-Sparte von Nokia, bei der er verschiedene Führungspositionen in Kopenhagen und Beijing innehatte und zuletzt als Senior Vice President R&D für die weltweite Techniksparte zuständig war.

Zurück

Einen Kommentar schreiben