Eplan Data Portal in ePulse Cloud integriert

11.06.2020

Seit Anfang Juni hat Eplan das Eplan Data Portal exklusiv in die Cloud-Umgebung von Eplan ePulse integriert. Wer bisher das Portal, in dem über 300 Komponentenhersteller die Daten von rund einer Million Komponenten für Elektro- und Fluid-Planung zum Download bereitstellen, von der Eplan Plattform aufgerufen hat, wird nun automatisch auf Eplan ePulse gelenkt.

Die Cloud-Plattform ePulse von Eplan wächst Lösung um Lösung. Nach eView zur Darstellung und Teilung von Projekten, eBuild zum Engineering von Schaltplänen mit Hilfe von Bibliotheken und Konfiguratoren, steht nun auch das Data Portal mit Komponentendaten Hunderter Hersteller als Cloud-Service bereit. Die Abwicklung kompletter Projekte wird dadurch einfacher.

Neue Benutzeroberfläche des Eplan Data PortalsDirekten Zugang finden Anwender der aktuellen Version 2.9 der Eplan Plattform nach Registrierung unter www.epulse.com. Dort wählen sie benötigte Artikeldaten aus und übernehmen sie direkt in ihr Eplan Projekt. Neben geringerem Projektierungsaufwand und standardisierter Daten in der Dokumentation bietet das integrierte Eplan Data Portal eine komplett neue Bedienoberfläche (Bild © Eplan) mit intuitiver Suche und intelligenter Vorschlagsfunktion für beispielsweise Produktgruppen, Komponenten oder Hersteller im Look & Feel gängiger Suchmaschinen. Berechnungsprogramme wie Rittal Therm oder Selektoren von Schneider Electric wurden bereits integriert und erleichtern die richtige Produktauswahl im Design der Hersteller.

Durch die Integration des Eplan Data Portals in Eplan ePulse lassen sich Aktualisierungen jederzeit einspielen. Die Software ist in der Cloud-Umgebung immer auf dem aktuellen Stand. Über eingebundene Konfiguratoren von Komponentenherstellern können über 1,5 Millionen Varianten von Geräten abgerufen werden.

Zurück