Onlinepremiere: PROCAD stellt PRO.FILE next vor

22.10.2020

Mit einer interaktiven Online-Konferenz wird PROCAD am 3. November das neue Produkt vorstellen. Der Arbeitstitel lautete PRO.FILE next, und in der Tat wird die Version PRO.FILE 10 nicht nur eine Weiterentwicklung der bekannten Software.

Ankündigung Codenext auf PROCAD Homepage(Bild PROCAD. Anmeldung mit Klick auf das Bild)

Das PLM-System – so die Ankündigung der Geschäftsführung in einem Interview mit dem PLMportal – hat ein vollständiges Redesign erfahren. Die Software wird künftig neben der Möglichkeit der lokalen Implementierung auch vollständig in der Cloud als Software as a Service nutzbar sein. In diesem Fall mit Unterstützung durch lokale Intelligenz durch einen Desktop-Client, der mit dem App-Server und der Datenbank in der Cloud kommuniziert.

Ein Highlight dürfte auch die Vorstellung und Erläuterung der sogenannten ISI.CON Methode sein: Dahinter verbirgt sich sehr einfache No code „Programmierung“ von Zusatzfunktionen oder kundenspezifischen Spezialanwendungen, die den Kunden ohne großen Aufwand unabhängig von Beratungsspezialisten macht. Denn PRO.FILE soll auch in der neuen Version vor allem Standardsoftware sein, die nur eine Konfiguration erfordert, kein Customizing.

Unter dem Stichwort Code:n@xt wird die Veranstaltung wohl so etwas wie eine Online-Variante von Kundenkonferenzen sein. Mit einer einführenden Roundtable-Diskussion und einer Produkt-Demo, der dann verschiedene Breakout-Sessions zu Spezialthemen folgen. Technisches soll dabei ebenso in der Tiefe behandelt werden, wie die technischen Neuerungen in den Zusammenhang der Digitalisierung der Industrie gestellt werden.

Konferenzsprache ist Deutsch. Die Anmeldung erfolgt auf der Homepage von PROCAD.

Zurück