PTC übernimmt Frustum

29.11.2018

PTC hat am 19. November die Übernahme der Frustum Inc. für ca. 70 Mio. US-Dollar abgeschlossen, eines Anbieters generativer Designsoftware. Frustums Technologie nutzt künstliche Intelligenz (KI) zur Erzeugung von Designoptionen.

Das in Boulder, Colorado, ansässige Unternehmen Frustum bietet patentierte und cloudbasierte Engineering-Software, mit der Designer und Ingenieure leistungsstarke KI-Funktionen zur automatischen Generierung von Designvorschlägen nutzen können.

Zusammen mit in Creo integrierten Funktionen der Berechnungssoftware des strategischen PTC-Partners Ansys kann Creo Designmethoden mit generativem Design empfehlen, Anwender mit ANSYS Discovery Live durch den iterativen Designprozess führen und schließlich das vollständige Produkt maßstabsgerecht mit dem umfassenderen ANSYS Discovery-Paket validieren.

In einem die Funktionalität erklärenden Video von Frustum sieht man, wie ein Teil für additive Fertigung (3D-Druck) konstruiert wird. Außer den Parametern der äußeren Rahmenbedingungen muss der Designer kaum etwas angeben, denn den Rest erledigt Creo mit KI und integrierter Berechnung.

Hier deutet sich ein weiterer Riesenschritt zur Automatisierung der Konstruktion an. Auch vor dieser Gruppe hoch qualifizierter Beschäftigter macht die Digitalisierung nicht Halt.

Zurück