Siemens hat Vizendo übernommen

11.06.2020

Siemens hat am 1. Juni das schwedische Service- und Softwareunternehmen Vizendo AB mit Sitz in Göteborg übernommen. Vizendo bietet virtuelle Operator-Trainings für die Automobilindustrie. Damit können Industrieunternehmen Schulungszeiten verkürzen und neue Produkte schneller in den Markt bringen.

Der seit 2004 angebotene Service virtueller Operator-Trainings (VOT) arbeitet direkt mit den kundeneigenen CAD/PLM-Daten. Mehr als 70 Prozent der Vizendo-Kunden nutzen diese Daten mit der Siemens-Teamcenter-Lösung. Im Zentrum stehen Produktionsschulungen, Wartungs- und Reparaturschulungen sowie Einweisungen und die Überwachung der Qualifikation. Neben der Automobilbranche nutzen auch Kunden unter anderem aus der Luftfahrtindustrie die Software.

Vizendo AB ist eine Tochtergesellschaft der Siemens AB, Schweden und soll mit seinen 23 Softwareentwicklern und Service-Ingenieuren in die Business Unit Customer Services von Digital Industries integriert werden.

Zurück